Termine

Vollversammlung der LJV-Fachgruppe Hochwild-Hegegemeinschaften (FGHG) am Freitag, 1. Juli 2022, 13.30 Uhr

Einladung zur Vollversammlung der FGHG

FGHG-Frühjahrsversammlung

Am 7. Februar fand in Bretzenheim/Nahe die alljährliche Frühjahrsversammlung der Fachgruppe Hochwild-Hegegemeinschaften (FGHG) statt.

Für die obere Jagdbehörde berichtete Thomas Bublitz über aktuelle jagd- und waffenrechtliche Entwicklungen auf Bundes- und Landesebene. In diesem Zusammenhang geht er auf die geplanten Änderungen des Bundeswaffengesetzes bzw. die geplante Umsetzung auf Landesebene (Allgemeinverfügung) ein.

Er berichtet über den Stand der Gespräche in zwei Arbeitskreisen (Jagdrecht, Jagdpraxis) auf Landesebene zur Wald-Wild-Klimawandel-Thematik und bat die Hegegemeinschaften auch bei den anstehenden waldbaulichen Herausforderungen um eine tatkräftige Mithilfe und um fachliche Unterstützung.

Vonseiten der Anwesenden wurde insbesondere die Frage der Bejagung (Hirsche AKl. I und II) und des Streckennachweises von in Hochwild freien Gebieten erlegtem Rot-, Dam- und Muffelwild thematisiert.

Anlässlich der FGHG-Versammlung standen drei Vorträge auf der Tagesordnung, die Sie nachfolgend downloaden können:

Schlussfolgerungen für die artgerechte Rotwildbewirtschaftung aus langjährigen Telemetriestudien – Matthias Neumann, Thünen-Institut für Waldökosysteme

Wildmanagement im Klimawandel / Was Jagd kann und was nicht. Einblicke in eine Langzeitforschungsprojekt im Pfälzerwald – Dr. Ulf Hohmann Forschungsanstalt für Waldökologie und Forstwirtschaft