Der Jagdgebrauchshund auf der Schweißfährte

Wenn auch erkennbar schwierige Nachsuchen grundsätzlich dem erfahrenen Schweißspezialisten vorbehalten bleiben sollten, so bieten sich dennoch auch dem vielseitig einsetzbaren Gebrauchshund Einsatzmöglichkeiten auf der Schweißfährte.

Der international erfahrene Kynologe Jörg Tabel und Wildmeister Christoph Hildebrandt werden zunächst in einer theoretischen Einleitung auf die Einsatzmöglichkeiten des vielseitigen Jagdhundes eingehen. Hierbei liegt der Schwerpunkt bei der praktischen Nachsuche im Jagdrevier. Anschließend wird in praktischen Anleitungen aufgezeigt, wie ein Gebrauchshund auf Schweiß eingearbeitet wird. Lernen Sie Ihren,  aber auch die Hunde anderer Seminarteilnehmer „lesen“. Ist der Hund noch auf der Fährte, wie muss ich mich verhalten, wie werde ich ein „Gespann“. Dies wird an 14 gelegten Schweißfährten mit Ihnen demonstriert und gelernt.

Am Beispiel der Hunde der Seminarteilnehmer wird demonstriert, welche Schritte in den verschiedenen Alters- und Ausbildungsstadien zur Vorbereitung auf Prüfung und Praxis sinnvoll und notwendig sind.

Termin:
01.06.2024, 09.00 – ca. 17.00 Uhr

Teilnehmerzahl: 14 Hundeführer + 22 Zuschauer

Referent:
J.Tabel
Wildmeister Christoph Hildebrandt

Ort:
Landesjagdakademie Gensingen und Lehrrevier Weinsheim

Kosten:
LJV-Mitglieder 120,00 €
Nichtmitglieder 250,00 €