Ablauf

Am sonnigen Mittag begrüßt Sie die Hausherrin Frau Anja Scharff im Innenhof.
Es werden ein Gläschen Sekt, verfeinert mit Früchten und Gartenkräutern und kleine wilde Häppchen gereicht.

Frau Renate Bickmann, Jägerin und Fachfrau vor Ort, berichtet Wissenswertes über die Jagd und das Wild als Einstieg in das Thema  „heimisches Wild in unserer  Küche“

Unser  Küchenchef  Herr Kevin Letsch erläutert kurzweilig die bevorstehenden Abläufe in der Küche.

In kleinen Gruppen bereiten wir gemeinsam mit der Unterstützung der Köche das wilde Menü am Nachmittag vor. Jeder darf und kann mitmachen oder einfach zusehen und dazwischen gerne ein Glas Wein oder einen Espresso genießen.

So bereiten wir Gang für Gang zu, beantworten Ihnen alle Fragen und haben einen inspirierenden Nachmittag.

Um 18 Uhr nehmen alle Teilnehmer und  die nicht kochenden Partner an einer Tafel im Restaurant Platz und genießen Gang für Gang das selbst zubereitete Menü.

Omar Shambri sucht für diesen Abend  die passenden Weine aus, die er als Sommelier auch gerne kurz beschreibt.

Menü

Vorspeise
Gebratene Rehleber mit kaltgerührten Preiselbeeren, Wildkräutersalat und Sherryessig-Vinaigrette

Suppe
Wildkraftbrühe mit „wildem Pilzraviolo“ und Gemüse

Zwischengang
Ragout vom Wildschwein mit Tomatensugo und Kräutertaglatelle

Hauptgang
Hirschrücken unter der Kräuterkruste mit Quarkknöpfle und Rote Beete

Dessert (wird serviert und nicht im Kochkurs vorbereitet)
Vanillemousse mit Essiggelee, marinierten  Erdbeeren und Sauerrahmeis

Wenn Sie nach dem ereignisreichen Tag nicht mehr nach Hause fahren möchten, bieten wir Ihnen ein Zimmer zum Sonderpreis an:
Doppelzimmer 90 Euro
Einzelzimmer 70 Euro, jeweils inklusive Frühstück

Preis pro Teilnehmer 149 Euro
Begleitende Partner zum Abendessen 89 Euro

Im Preis ist der Begrüßungssekt, die Häppchen, das Fünf-Gang-Menü, alle begleitenden Weine bei Tisch, Aperitif, Mineralwasser und Kaffee, sowie die Rezeptmappen mit Infomaterial über „heimisches Wild“ enthalten.
Ein Schürze stellen wir leihweise zur Verfügung, sie muß nicht mitgebracht werden.
Alle weiteren Leistungen können auf Wunsch  à la carte bestellt werden.

Anmeldung unter: Mühle am Schlossberg, Schlossberg 16, 67681 Wartenberg
Te.: 06302-92340, Fax: 06302-923434, E-Mail: kontakt@muehle-schlossberg.de

 

Mühle am Schlossberg

Der Dreiseithof, der im 16. Jahrhundert in enger Verbindung mit dem Wirtschaftsleben der Burg Wartenberg stand, wurde bis in die 1970er Jahre landwirtschaftlich genutzt. Danach hat ihn der Architekturprofessor Horst Ermel kontinuierlich saniert und 2001 zum Hotel mit Restaurant und Veranstaltungsräumen umgebaut.

Wir freuen uns, Sie im Mühlenrestaurant mit leckeren Gerichten und ideenreichen Menüs begrüßen zu dürfen. Wir stehen ein für eine regionale Küche mit frischen und gesunden Zutaten. Hierbei hat unser großer Kräuter- und Gemüsegarten – der Ihnen zu einem sinnesreichen Besuch offen steht – eine zentrale Bedeutung für unsere Kräuterküche.

Gerne können Sie auch bei uns übernachten: es stehen 16 sehr unterschiedliche Zimmer zur Auswahl, individuell in der Größe, liebevoll eingerichtet – wählen Sie Ihr Lieblingszimmer.

Unsere Festscheune lädt ein für Hochzeiten, Geburtstage und Familienfeiern. Unsere Tagungsräume strahlen Ruhe für ein konzentriertes und angenehmes Arbeiten aus.

Unser Garten ist immer einen kleine Spaziergang wert und entdecken Sie im Kräutergarten neue Kräuter.

Nachfolgend möchten wir Ihnen unsere Philosophie näher bringen. Als Mitglied der Vereinigung „Slow Food“ beschreiten wir den Weg,
· mit frischen, ursprünglichen Lebensmitteln zu kochen und Produkte

Text und Fotos: Mühle am Schlossberg

Wilder Sommer-Kochkurs
Sonntag, 25. Juni 2017

Beginn 14.30 Uhr, Abendessen 18.00 Uhr

Maximal 12 Teilnehmer, mindestens 8 Teilnehmer
1 Woche vorher ist Anmeldeschluss
 

Anja Scharff, Geschäftsführerin

Kevin Letsch, Küchenchef

bevorzugt aus der Region saisonal zu beziehen, · die Renaissance alt hergebrachter Traditionsgerichte voranzubringen und auch das eine oder andere bürgerliche Gericht – mit Liebe und neuen Ideen – wieder aufleben zu lassen, und frischem Gemüse und Obst den Vorrang zu geben, die Fleisch- und Fischportionen der Gesundheit zuliebe zu verkleinern – und nicht zuletzt, aus allen Teilen etwas Leckeres und Gesundes zuzubereiten.

Wir freuen uns gemeinsam mit Ihnen auf einen wunderschönen und kulinarischen Tag!
 

Fuss

Landesjagdverband Rheinland-Pfalz e.V. • Egon-Anheuser-Haus, 55457 Gensingen • Postfach: 27  • Tel.: 06 727 / 89 44 0 • Fax: 06 727 / 89 44 22

Facebook-Link
Twitter-Link
Fuss

Landesjagdverband  Rheinland-Pfalz e.V.

Anerkannter Naturschutzverband

Fuss