LJV-Kreisgruppe Westerwald

Fläche des Landkreises/der Kreisgruppe: 98.873 ha

Hegeringe: 8

Reviere: 237

Vorkommende Hauptwildarten: Rot-, Reh- und Schwarzwild

Vorsitzender der Kreisgruppe Westerwald:
Klaus Skowronek, Tel.: 02 663 / 17 28,
E-Mail: kskowronek@gmx.de

Ansprechpartner für die jagdliche Aus- und Weiterbildung: Bernd Schneider,Tel.: 0 26 63 / 911 817,
E-Mail: hofcafe@gmx.de

Homepage der Kreisgruppe: www.jagd-ww.de

Besonderheiten: Die sieben Basaltsäulen auf dem Wappen des Landkreises Westerwald stehen für die sieben Verbandsgemeinden, in denen Basalt und Quarz vorkommt und die Kanne mit den drei Medaillons steht für die drei Verbandsgemeinden des so genannten Kannenbäckerlands, wo das Töpferhandwerk und die keramische Industrie beheimatet ist. Der Schrägbalken symbolisiert das Erholungsgebiet des Kreises mit Wäldern und Wiesen.

Der Westerwaldkreis ist ein durch Fusion der Kreise Unterwesterwaldkreis und Oberwesterwaldkreis entstandener Landkreis im Norden von Rheinland-Pfalz.
Er grenzt im Südwesten an die Landkreise Mayen-Koblenz sowie an die kreisfreie Stadt Koblenz, im Westen an den Landkreis Neuwied, im Nordwesten und Norden an den Landkreis Altenkirchen (Westerwald), im Nordosten an den nordrhein-westfälischen Kreis Siegen-Wittgenstein, im Osten an die hessischen Landkreise Lahn-Dill-Kreis und Limburg-Weilburg sowie im Süden an den Rhein-Lahn-Kreis.

Der Westerwaldkreis erstreckt sich über den Westerwald nordöstlich von Koblenz. Er ist relativ dünn besiedelt. Größere Flüsse sind die Nister, die Wied und die Sayn, die jedoch schon wenige Kilometer nach der Quelle das Kreisgebiet verlassen.

Sehenswert sind eine Vielzahl von Burgen, Schlösser, Kirchen, Klöster und Gärten, interessante Museen, Welterbestätten und malerische kleine Dörfchen, wo die Zeit still zu stehen scheint.

Die Wanderwege des Naturparks Rhein-Westerwald führen an zahlreichen Schlössern, Burgen und dem Grenzwall der Römer, dem Limes, vorbei. Die historische Stadt Montabaur liegt im Herzen des Westerwaldes. Einen Besuch wert ist der Kurort Bad Marienberg, das 750 Jahre alte Kloster Marienstatt und das Dörfchen Hasselbach mit seinem einzigartigen Skulpturenpark. Zwischen Nistertal, Enspel und Stockum-Püschen, liegt eine ganz besondere Schatzkammer: Der Tertiär- und Industrie-Erlebnispark Stöffel, dass eine der weltweit bedeutendsten Fossillagerstätten und ein einmaliges Industrieensemble beheimatet.

Seit Mai 2008 prägt auch der Westerwald-Steig die Wanderregion. Er beginnt im Osten bei Herborn in Hessen und endet nach 235 km bei Bad Hönningen am Rhein. Die Höhenunterschiede innerhalb des Wanderweges betragen rund 450 m und gipfeln auf der Fuchskaute, der höchsten Erhebung mit 657 m. Wanderer erleben auf dem Westerwald-Steig acht verschiedene Naturräume, von flussreichen Landschaften bis hin zu schroffen Mittelgebirgsgebieten.

 

Fuss

Landesjagdverband Rheinland-Pfalz e.V. • Egon-Anheuser-Haus, 55457 Gensingen • Postfach: 27  • Tel.: 06 727 / 89 44 0 • Fax: 06 727 / 89 44 22

Kaninchen_Adressbuch
Facebook-Link
Twitter-Link
Fuss

Landesjagdverband  Rheinland-Pfalz e.V.

Anerkannter Naturschutzverband

Fuss